Über uns

Das Projekt „GARDENISER PRO“ wurde im Rahmen des Erasmus+ KA2 VET-Programms -  Strategische Partnerschaften für Innovationen, entwickelt und umgesetzt im Zusammenschluss von fünf Projektpartnern aus Italien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien und Deutschland. Mal sehen, wer dahinter steckt:

 

REPLAY NETWORK (IT)

REPLAY NETWORK ist ein Verband von Ausbilder*innen, die auf internationaler Ebene bei fast allen EU-Programmen tätig ist, die sich mit nicht-formaler Bildung, Lernmobilität und aktiver Bürgerschaft befassen. Die Mission der Vereinigung ist die Förderung des soziales Zusammenhalts, verantwortlicher Beteiligung, aktiver Bürgerschaft, Inklusion und gleichen Möglichkeiten, Förderung von Beschäftigungfähigkeit, aktiven Alterns, Kooperation und Multikulturalismus, Bildung von Brücken und Bedingungen, die zum Erreichen der Europa 2030-Ziele für intelligentes, nachhaltiges und inklusives Wachstum beitragen. 2012 begann mit dem Austausch bewährter Praktiken zwischen Gärten der Prozess zur Entwicklung von Methoden zum Teilen, Lernen und Vermitteln in städtischen Gemeinschaftsgärten. Zusammen mit der Stärkung ihrer Rolle in der städtischen Umwelt- und Beteiligungspolitik unterstützt Replay auch die Anerkennung und Strukturierung der Rolle des Gardenisers in Italien und auf europäischer Ebene.

SOCIAL FARMS & GARDENS (GROSSBRITANNIEN)

Social Farms & Gardens ist eine landesweite Stiftung, die Gemeinschaften bei Landwirtschaft, Gartenbau und im gemeinsamen Wachstum ünterstutzt. Sie stellt eine gemeinsame Stimme für Organisationen und Gruppen dar, die auf naturbasierte Aktivitäten ausgerichtet sind. SF&G interagiert mit politischen Entscheidungsträger*innen und arbeitet mit Partner im freiwilligen, öffentlichen, privaten und akademischen Bereich zusammen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden von Einzelnen, Gemeinschaften und der Umwelt zu verbessern. Sie bieten fachliche Beratung, Unterstützung und ein kostenloses  Mitgliedschaftsprogramm, um Gemeinschaften durch Tausende von Basisorganisationen dabei zu unterstützen, nachhaltig zu wachsen, Leben zu verändern und Menschen miteinander zu verbinden. Sie entwerfen und bieten innovative Ausbildungsprogramme wie Gardeniser Pro an, die Gemeinschaften stärken und es ihnen ermöglicht, zu gedeihen und zu wachsen. 

PISTES SOLIDAIRES (FR)

Pistes-Solidaires ist eine französische NGO, die auf nicht-formale Bildung fokussiert ist, seine Projekte und Aktionen gemäß den vier UNESCO-Säulen der Bildung entwickelt und seit über einer Dekade in den Bereichen der Umwelt und Stadt-/Gemeinschaftsgärten arbeitet: EUGO, Gardeniser und Gardeniser Pro. Während dieser Zeit konnten wir unser Wissen und unsere Kompetenzen über die Funktionsweise von Gemeinschaftsgärten, die Entwicklung von Ausbildungen für Gemeinschaftsgartenorganisatoren (Gardeniser), entwickeln und somit die sozialen und ökologischen Funktionen der Gemeinschaftsgärten verstärken.

PETRARCA (DE)

PETRARCA, die europäische Akademie für Landschaftskultur, ist eine deutsche NGO, die an der nachhaltigen Entwicklung europäischer Kulturlandschaften arbeitet. Sie ist ein Forum der Dialogs und der Forschung, das auf der Überzeugung beruht, dass Landschaft neu entstehen kann, wenn Menschen ihre innere Beteiligung erkennen und bereit sind aktiv Verantwortung zu übernehmen.  Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der sozialen Landwirtschaft und ihrer symbiotischen Beziehung zu den Methoden der organischen und nachhaltigen Landnutzung. 

PETRARCA bietet Aus- und Weiterbildungen in ländlichen und städtischen Gebieten mit Programmen wie "Gardeniser Pro", vernetzt Interessenvertreter*innen und arbeitet eng mit dem Fachbereich Ökologische Landwirtschaft der Universität Kassel zusammen, um zu einer integrativen und umsichtigen Zukunft beizutragen.

ECTE (GR)

ECTE – das europäische Zentrum für berüfliche Ausbildung, mit Sitz in Rhethymnon auf Kreta in Griechenland, ist durch das Bildungsministerium zertifiziert als Bildungszentrum für Erwachsene in der Weiterbildung und als Beratungszentrum für Arbeitsvermittlung. Die Abteilung für Bildungsmethologien arbeitet an der Erfortschung von Ausbildungsprozessen, Beziehungen innerhalb einer Gemeinschaft, Individual- und Gruppenverhalten und der psychischen Aktivität in Normal- und Gefährdungssituationen. ECTE hat dank der Beteiligung an zahlreichen europäischen Projekten beträchtliche Erfahrungen in der Entwicklung von Lehrplänen und Ausbildungsmaterialen. Im Agrar-Lebensmittelsektor entwickelt ECTE ein europäisches „Design Thinking“-Profil für Agri-Lebensmittelunternehmer*innen zur Wiederbelebung des Agrar-Lebensmittelsektors auf Kreta.